6. Aug, 2017

Granada

In Granada verbrachten wir unsere Nächte im Hotel Alixares, direkt an der Alhambra gelegen. Wir besuchten die Nasridenpaläste abends nach 22:30 Uhr im Lampenschein - ein sehr bezaubendes Erlebnis. Am nächsten Morgen ging es dann in die Gärten der Generalife und in die Alcazaba, das hat uns gut gefallen. Besonders zu erwähnen sind die beiden Stadtteile Albyacin und Sacromonte. Hier gibt es schöne kleine Bares mit leckeren Tapas und ganz viel Gastfreundlichkeit.

Unseren letzten Abend haben wir in einer Cueva de Flamenco verbracht, was sehr interessant und voller Emotionen war.

Granada in drei Tagen ist einfach zu kurz, hier gibt es so viele schöne Bauwerke und noch vieles mehr zu entdecken.