23. Okt, 2017

Garrotxa

Castellfollit de la Rocca, Gorg del Moli dels Muris und Besalu im dunkeln.

Zuerst sind wir mit dem Auto nach Casstellfollit gefahren und haben uns diesen Ort der in die Felswand gebaut scheint, angesehen. Ein kleiner verschlafener Ort der von seiner Lage lebt.Wir sind einmal durch den Ort spaziert um dann diesen kurzen Weg hinunter an den Fluss Fluvia zu gehen und fast an der Kirche oben wieder auszukommen lohnt sich für schöne Aufnahmen. Die Länge der Wanderung beträgt 4,4 km und ist gut ausgeschildert.

Danach sind wir weitergefahren bis nach Las Planes de Hosteles gefahren um die Gorgs zu erkunden wir haben das Auto im Ort abgestellt und sind dann bis zu den Wasserfällen gewandert. Auf dem Rückweg haben wir einen Einheimischen beim Esel füttern getroffen der hat uns erzählt das es noch eine sehr schöne Stelle mit Wasserfällen gibt die haben wir uns dann noch angesehen und musstem ihm recht geben.Gorgs de la Plana war noch schöner. Hier waren es 8,9 km gekommen.

Auf dem Rückweg noch in Besalu vorbei weil wir es nochmal im dunkeln fotografieren wollten.

Besalus Altstadt ist am Abend ausgestorben und man kann schöne Fotos machen.

Alles in allem sind wir an diesem Tag fast 250 km Auto gefahren und fast 13 km gelaufen